TZ SCHWENKBIEGER / VIDEOS

INNOVATIV, VIELSEITIG UND EFFIZIENT

Das innovative TZ-Modell entstand als Synergie und Weiterentwicklung aus den beiden Vorgängermodellen THAKO und ZR. Die TZ vereint das Beste aus vielen Jahrzehnten Schweizer Ingenieurskunst und überzeugt nun ihrerseits durch zahlreiche Innovationen. Insbesondere das NEUARTIGE VFD-KONSTRUKTIONSPRINZIP (Vertical Force Drive) sucht seinesgleichen. Die Maschinenständer sind als 'starres C' mit vertikaler Werkzeugzustellung geformt, wodurch eine enorme Klemm- und Presskraft aufgebaut werden kann. Auch die Integration der weltweit einzigartigen, kinetischen STEUERWELLENTECHNOLOGIE ist technisch nicht nur raffiniert, sondern bietet zudem einen echten Mehrwert, indem die Leistung aller Maschinenständer gleichmäßig auf Klemm- und Biegewange verteilt wird. Mehr Freiraum und Flexibilität bieten die neudesigneten KLEMMWANGEN und die GEKRÖPFTE BIEGEWANGE. Mit modernster Antriebstechnik liefert die TZ eine messbar bessere Energieeffizienz (mit STOP & GO-Funktion) bei deutlich höherer Biegedynamik. Für verwindungsfreie Profile sorgt die über einen leichtgängigen Servoantrieb gesteuerte DYNAMISCHE BOMBIERUNG, die auftretende Kantendruckeffekte eindrucksvoll kompensiert. Das NEUE LÄNGSSCHNEIDER-Konzept ist von der Biegewange entkoppelt und verhindert somit störende Einflüsse beim Biegen.

 
VIDEO:
Ortgangblech mit Rinne ...
VIDEO:
Halbrunde Rinne mit Wulst ...
VIDEO:
Eckige Rinne mit Einlaufblech ...
VIDEO:
Kehlblech mit versenkter Rinne ...
VIDEO:
Attika-Mauerabdeckung ...
 
VIDEO:
Steckfalzpaneel mit Tasche ...
VIDEO:
Eck-Abschlussprofil ...
VIDEO:
Herstellen einer Ecklisene ...
 
 
VFD – VERTICAL FORCE DRIVE

Das von den Thalmann-Ingenieuren entwickelte, exklusive VFD-Konstruktionsprinzip der TZ- und TC-Modelle sucht seinesgleichen. Während bei marktüblichen Schwenkbiegern die Maschinenständer zum Klemmen des Blechs wie eine übergroße Beißzange funktionieren, sind die Ständer bei diesen Modellen als 'starres C' geformt. Kombiniert mit der am oberen Teil des C-Rahmens montierten und vertikal zustellenden Klemmwange, entwickelt dieses einzigartige Konzept eine enorme Press- und Klemmkraft – und die mechanische Null-Punkt-Verriegelung eliminiert dabei die Gefahr einer Ständerüberspannung mit Rissfolge. VFD garantiert ein sicheres Einspannen der Blechteile und ist entscheident für das gleichmäßige Zudrücken von Umschlägen oder Fälzen

 
STEUERWELLENTECHNOLOGIE


Die einzigartige Steuerwellentechnologie verteilt die Leistung aller Maschinenständer gleichmäßig auf Klemm- und Biegewange. Mit diesem kinetischen Antriebskonzept wird eine unvergleichliche Winkelgenauigkeit und Parallelität der Biegeteile auf der gesamten Maschinenlänge erreicht.

 
WERKZEUGGEOMETRIE

Zwei verschiedene Werkzeugformen sind für die Klemm- bzw. Oberwange erhältlich. Standard ist das GERADE OBERWANGENWERKZEUG mit einem sehr flachen Neigungswinkel von nur 35°, was die Herstellung von Blechprofilen mit einem Seitenverhältnis von 3:4 (Höhe zu Tiefe) zulässt. Optional ist ein GEBOGENES OBERWANGENWERKZEUG, in der Form eines Geißfußes lieferbar. Damit können Blechteile mit einem Seitenverhältnis von nur 1:2 (z.B. 35 mm Höhe zu 70 mm Tiefe) geformt werden. Vervollständigt wird die modulare Werkzeuggeometrie durch die neudesignete Biegewange. Diese ist gekröpft, zur Biegelinie rückversetzt und um 15° schräg gestellt. Damit erhöht sich der Freiraum direkt am Biegeteil auf insgesamt 275°, was entscheidend mehr Flexibilität beim Biegen ermöglicht.

 
LÄNGSSCHNEIDEEINHEIT


Die Positionierung der elektrisch angetriebenen Längsschneideeinheit am Maschinenrahmen entlastet die Biegewangenmechanik. Da hervorstehende Führungsteile an der Biegewange entfallen, sorgt dies für wertvollen Biegefreiraum.

 
SICHERHEITSKONZEPT


Das lückenlose Sicherheitskonzept sorgt für maximalen Schutz am Arbeitsplatz. Die klassischen Not-Aus-Schalter, eine Sicherheitslichtschranke sowie eine hochmoderne Laserschranke für Klemmbereich und Schneidevorrichtung gehören zur Standardausrüstung.

 
RADIUSVERSTELLUNG


Die automatische Radiusverstellung erfolgt mittels leiser und effizienter Servomotoren. Derselbe Antrieb steuert auch die dynamische Bombierungsfunktion an, die das Überbiegen an den Profilenden verhindert.

 
TIEFENANSCHLAG


Der vollautomatische Tiefenanschlag bietet einen Arbeitsbereich von 5 mm - 1250 mm. Optional ist auch eine konische Tiefenanschlagsfunktion lieferbar.

 
EIGENSCHAFTEN

» Werkzeuggeometrie mit 275° Freiraum
» Gerade Klemmwange mit 35° Neigungswinkel
» Gerade Biegewangengeometrie mit 15° Neigung
» VFD-Konstruktion (Vertical Force Drive)
» Kinetische Steuerwellentechnologie
» Energieeffiziente FU-Hochleistungshydraulik
» Verstellbarer Blech-Auflagetisch
» Manuelle Biegewangenbombierung
» Sicherheitslaser für das Klemmen und Schneiden
» Grafische CNC-Touchscreen-Steuerung
» Fernwartung über Teamviewer-Software

 
OPTIONEN

» Entkoppelter Längsschneideautomat
» Rollformereinheit für Sonderprofile
» Seitlich verstellbare Federfinger-Anschlagseinheit
» Gebogene Klemmwangengeometrie
» Gekröpfte Biegewangengeometrie (Stand. ab TZ 200)
» Konischer Tiefenanschlag
» Automatische Radiusverstellung (Standard ab TZ 150)
» Dynamische Bombierungseinstellung
» Biegewangen mit Wechselwerkzeug
» HARDOX-Wangenwerkzeug
» LED-Klemmlinienbeleuchtung

 
TECHNISCHE DATEN
MODELLE TZ 125 / TZ 150 / TZ 200 / TZ 300
MAXIMALE BIEGELEISTUNG 1,25 mm / 1,50 mm / 2,00 mm / 3,00 mm (400 N/mm²)
STANDARD-ARBEITSLÄNGEN 3,2 m · 4.2 m · 6,4 m · 8,2 m · 10,0 m · 12,0 m
STANDARD-EINLEGETIEFE 1250 mm
BIEGEWANGENBREITE 15/10 mm + Zusatzschiene 10 mm
MAXIMALER BIEGEWINKEL 143°
BIEGEGENAUIGKEIT ± 0,5°
 
BILDERGALERIE
 
DOWNLOAD

PDF-DOWLOAD Thalmann-Broschüre »